Der 2. Umbau - 2. Phase

Sommer 2005: Mir bot sich eine Möglichkeit, welcher ich nicht wiederstehen konnte...

Ein -neuer- Rahmen:

Ein Freund führ einst ein Focus Black Hills. Irgendwann baute er sich ein Dirtbike auf und schlachte sein Focus. Über blieb der Rahmen, edles 6061 Aluminium, keine 2kg schwer. Leider war der Rahmen, aufgrund eines kurzzeitigem Dirt-Einsatz, sehr stark mitgenommen.
Der -neue- Rahmen Der -neue- Rahmen Der -neue- Rahmen
Der -neue- Rahmen Der -neue- Rahmen Der -neue- Rahmen
Der -neue- Rahmen Der -neue- Rahmen Der -neue- Rahmen
Der -neue- Rahmen Auf den Fotos gut zu sehen, der Lack ist fast an keiner Stelle nicht beschädigt. Die Gute TiTec Sattelstütze ist ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Aber ich nahm mich diesem Baby trotzdem an.

Perfektionismus Pur: Mit den Dremel & Hammer am Alu Rahmen??

Innenlager raus, Schaltauge abgebaut Wer diesen Rahmen sieht, der kann nur mit dem Kopf schütteln. Eines stand von vornherein fest, neu lackiert werden muss er. Nun ging es an die Vorbereitungen. Zuerst einmal die harmlosen Arbeiten. Schaltauge rausschrauben und mit Hammer und Meißel die alten Lagerschalen raus schlagen.
Kabelführung -aufgedrehmelt- Doch nun die harten Arbeiten. Die Bowtenzughalterung auf dem Oberrohr ist für 2 offene Züge und einen geschlossenen Zug (Hydraulische Bremsleitung) ausgelegt. Da ich den Schaltzug für das Schaltwerk in Zukunft komplett isoliert verlegen will, griff ich zum Dremel und fräste die Halter aus. An der Zahl 4 Gegenhalter (2 Oberrohr & 2 Hinterbau).
unebenheiten beseitigt Danach noch mit einem Drahtbürstenaufsatz die Gegenhalter und die stark beschäftigten Stellen des Rahmens vorschleifen. Zu guter letzt noch die Aufkleber (die nicht unter dem Klarlack liegen) entfernen und den Rahmen mit Verdünnung reinigen. Nun ist er fertig für den Sandstrahler.
Fertig für den Sandstrahler Warum Sandstrahler und nicht Sandpapier?
Ganz einfach, dieser Rahmen soll nicht einfach Lackiert werden. Er bekommt eine Pulverbeschichtung die in das Material eingebrannt wird. Vorteil dieses Verfahrens: Der Lack ist Schlagfester (wer mit einem 5Kilo Hammer auf den Rahmen einschlägt, erzeugt zwar eine Delle aber der Lack bleibt unbeschädigt). Außerdem ist er wesentlich robuster und glänzt länger. Nachteil des Pulverbeschichten: der Rahmen muss zuvor Sandgestrahlt werden.

Auf zum Sandstrahler!

Das Sandstrahlen übernahm die Firma Sandstrahl-Service Konigsborn GmbH. Dazu kann ich nur (in eBay Manier) sagen: Sehr zu empfehlen, nette Leute, schnell (1 Tag) und günstig, also um ein wenig Werbung zu machen...
Nach dem Sandstrahlen Sandstrahl-Service
Königsborn GmbH
Am Fuchsberg 6
39175 Königsborn
fon: 039292 / 65 950 -51
fax: 039292 / 65 952

Auf diesem Foto sind nochmal die ausgefrästen Bowtenzughalter gut zu erkennen
Nach dem Sandstrahlen
Nach dem Sandstrahlen Nach dem Sandstrahlen

Und weiter zum Pulverbeschichter...

Das Beschichten meines Rahmens vertraute ich der Firma Mewes Pulverbeschichtungen an. Nach dem durchstöbern der Farbpaletten und langem Gespräch viel die Wahl auf 5011, ein dunkles Blau. Mit neuer Pulverbeschichtung, noch verpackt Lieder dauerte das Beschichten aufgrund von Personalmangel 4 Wochen. Aber was lange wärt wird gut.

Mewes Pulverbeschichtung
Hermsdorfer Weg 1
39326 Dahlenwarsleben-Gersdorf
fon & fax: 039202 / 51415

Firefox